Sie sind hier: Hilfen ... Patenschaften ... Familie Jefimov

Familie Jefimow

In einem Dorf leben die Brüder gemeinsam mit ihrem Vater. Die Mutter hat vor vielen Jahren die Familie verlassen und die drei Männer erfahren nur die Unterstützung der Tante, die im Nachbarort lebt. Herr Jefimow ist Waldarbeiter mit unregelmäßigen Arbeitszeiten und kann daher seine Söhne nur am Wochenende betreuen.

Wassja und Kolja Jefimov gemeinsam mit ihrer Tante

Kolja ist acht Jahre alt und hat von Geburt an eine Sehbehinderung. Sein Augenlicht ist weitestgehend eingeschränkt. Beide Brüder besuchen eine Blinden-Schule mit angebundenem Internat in der Nähe von Lutzk. Hier ist Wassja sehr bemüht, seinen jüngeren Bruder bei allen anfallenden Abläufen im Alltag zu unterstützen. Er achtet darauf, dass Kolja genug isst und weitgehend versorgt ist. Einmal jährlich müssen bei Kolja der Augendruck und seine Sehkraft ärztlich überprüft werden. Etwa alle drei Jahre muss die Augenprothese an seine körperliche Entwicklung angepasst werden. Die stationäre Aufnahme, die dafür notwendig ist, kostet die Familie etwa 500 Euro. Dabei ist wichtig zu wissen, dass der Vater über ein Einkommen von etwa 120 Euro (1200 Grywna) im Monat verfügt.

In dieser Familie erkannten wir durchaus einen sichtbaren Förderbedarf durch unseren Verein und werden mögliche Sponsoren befragen und Entscheidungen einer zukünftigen Unterstützung abwägen.

Familie Pagel hat die Patenschaft für Kolja Jefimow übernommen.
Mittlerweile ist Kolja operiert und trägt eine Augenprothese. Pagels kümmern sich liebevoll um diese Familie und tragen ebenfalls die Kosten für die Operationen mit.




Nach oben